Responsives Bild



Delitzsch-Compact

Infos aus Nordsachsen und Umgebung


Corona-Infos f√ľr Delitzsch, 15. Mai 2020

Delitzsch-Compact: Corona-Infos f√ľr Delitzsch, 15. Mai 2020

Artikel vom:15.05.2020
Eltern-Beiträge März bis Mai 2020
Nachdem es nun eine sachsenweite Empfehlung zur Regelung der Erhebung der Elternbeiträge gibt, kann die Stadt Delitzsch ebenfalls informieren. Sie finden die Meldung dazu unter www.delitzsch.de/elternbeitrag_corona
E ltern-Informationen an Kitas und Schulen
Da es in den verschiedenen Kitas und Schulen unterschiedliche Detailregelungen f√ľr die Verfahrensweisen ab 18. Mai geben kann, bitten wir die Eltern, sich am Wochenende m√∂glichst an den Aush√§ngen in den Einrichtungen vor Ort zu informieren.
Einige Einrichtungen haben auch bereits Elternbriefe oder -E-Mails verschickt.
Neuer Bußgeldkatalog
Ab heute gilt im Freistaat Sachsen im Zusammenhang mit der neuen Corona-Schutz-Verordnung auch ein neuer Bußgeldkatalog. Sie finden ihn online unter https://www.coronavirus.sachsen.de/amtli che-bekanntmachungen.html#a-6704
Indust riekultur-Ausstellung verlängert
Die urspr√ľnglich bis Mitte Juni geplante Sonderausstellung zur Industriekultur im Museum Barockschloss Delitzsch wird bis 2. August 2020 verl√§ngert. Sie war seit M√§rz aufgebaut, konnte jedoch coronabedingt nun erst ge√∂ffnet werden.
Corona-Infos ‚Äď wie geht es weiter?
Wie angek√ľndigt, werden wir die t√§glichen Corona-Infos mit dem heutigen Tag einstellen.
Trotzdem bleiben Sie weiterhin auf dem Laufenden, denn in Abhängigkeit von neuen Entwicklungen und neuen Verordnungen veröffentlichen wir weiterhin entsprechende Corona-Infos.
In eigener Sache (Anmerkung der Pressestelle)
In den letzten acht Wochen haben wir fast t√§glich √ľber neue Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie berichtet. Dank der Zuarbeiten des S√§chsischen St√§dte- und Gemeindetags, der Informationen des Landkreises, kr√§ftiger Unterst√ľtzung unserer KollegInnen aus dem Ordnungsamt und dem Schulverwaltungs-, Sozial-
und Kulturamt sowie eigenen Recherchen konnten wir meist sehr aktuelle
Informationen weitergeben.
Wir danken Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, f√ľr Ihre Geduld und Ihre
positiven R√ľckmeldungen. Insgesamt haben wir in den letzten Wochen,
auch an den Telefonen der Stadtverwaltung, eine sehr, sehr
verst√§ndnisvolle und trotz allem optimistische B√ľrgerschaft erlebt. Das
war und ist wirklich toll!
Wir w√ľnschen Ihnen alles Gute und bleiben nat√ľrlich weiterhin f√ľr Sie da.
Aktuelle Fallzahlen ‚Äď Stand: 15. Mai 2020
Sozialraum Delitzsch mit Wiedemar, Rackwitz, Krostitz, Schönwölkau, Löbnitz
aktuell 1 positiv (14.5.: 2); bisher insgesamt 39 positiv
aktuell 3 in Quarantäne (14.5.: 5);
f√ľr 218 Personen Quarant√§ne aufgehoben
Landkreis Nordsachsen
aktuell 2 Infizierte (14.5.: 3),
bisher insgesamt 140 positiv getestet
20 in Quarantäne (14.5.: 21)
f√ľr 879 Quarant√§ne aufgehoben
Sie finden die Zahlen f√ľr den Landkreis und die Sozialr√§ume an jedem
Tag neu auf www.landkreis-nordsachsen.de.
Lage in den Partnerstädten
Monheim am Rhein
Mittlerweile 68 Tote hat die Corona-Statistik im Kreis Mettmann erfasst,
zu dem die Delitzscher Partnerstadt gehört. Noch sechs Corona-erkrankte
gibt es derzeit im Monheim selbst, im gesamten Kreis sind es 81
Menschen. Während die Spielplätze wieder geöffnet sind, bleiben
öffentliche Sportflächen in der Partnerstadt weiterhin geschlossen.
Währenddessen rechnet die Stadt am Rhein coronabedingt mit 30
Millionen weniger Gewerbesteuereinnahmen. Monheim zählt seit der
drastischen Gewerbesteuersenkung 2012 und den darauf folgenden
Gewerbeansiedlungen zu den ‚Äěreichsten‚Äú St√§dten Nordrhein-Westfalens.
Friedrichshafen
In Baden-W√ľrttemberg gab es rund 1.600 Todesf√§lle, im Bodenseekreis,
zu dem unsere Partnerstadt gehört blieb die Zahl mit acht Verstorbenen
zum Gl√ľck gering. In den letzten drei Wochen ist im Kreis niemand mehr
an der Infektion gestorben.
Indes ist der weltweit f√ľnftgr√∂√üte Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen
AG (weltweit 150.000 Mitarbeiter) angeschlagen. Corona kam, während
sich die Firma auf E-Mobilität ausrichten wollte. Nun droht Kurzarbeit

teilweise noch bis Jahresende, man rechnet im Unternehmen mit
jahrelangen Auswirkungen der Pandemie.
Ostrów Wielkopolski
In der zentralen Kohlelagerstätte Polens, die sich in unserer Partnerstadt
befindet, werden derzeit acht Millionen Tonnen unverkaufte Kohle
aufgesch√ľttet. Wegen Corona gibt es in Polen weniger Absatz f√ľr den
Brennstoff, zudem gibt es derzeit Hotspots in schlesischen Bergwerken,
offenbar wegen fehlender Schutzmaßnahmen.
Polen erfasste in der Pandemie bisher rund 17.500 Infektionen und 883
Todesfälle, davon starben 135 Menschen in der Woijwodschaft
Großpolen, zu der Ostrów Wielkopolski gehört.
Weil das Anwachsen der Infektionskurve offensichtlich noch nicht
gestoppt werden konnte, bleiben Schulen in Polen noch geschlossen,
während Kindergärten und Vorschulen bereits wieder geöffnet sind. Es
gilt Maskenpflicht.
 «« zurück

Werbung

Basler-Versicherungen
Tore, TŁren, Zargen, Antriebe, Verkauf, Montage und Service
Bestattungshaus Wolf
Der Grieche in Kurhaus Bad DŁben
Computerservice Vetterlein"
 Praxis fŁr psychologische Beratung und Entspannungstraining
 Modehaus Rindsland
KVHS-ABI