Responsives Bild



Delitzsch-Compact

Infos aus Nordsachsen und Umgebung


Der HV Glesien informiert

Handball: Der HV Glesien informiert

Artikel vom:08.11.2018
Bezirksliga Leipzig – Männer
Bornaer HV - HV Glesien 23:21 (10:11)
Glesien erlebt Debakel im Leipziger Süden und verliert 23:21 in Borna.
Die Glesiener Handballer hat es nun auch erwischt. Erste Niederlage im 5. Saisonspiel. Eine Niederlage die durchaus vermeidbar gewesen wäre. Aber der Reihe nach.
Erste Spielminute - Manndeckung gegen Rückraumshooter Mathias Lange. Somit war der Matchplan des HVG gleich dahin. Für die Gäste boten sich trotzdem viele Räume. Jedoch tat sich Glesien schwer gegen die robuste Abwehr der Bornaer. Und da Borna auch im Angriff Stärken über die Außenpositionen nachwies, war das Spiel immer ausgeglichen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erlebte Glesien ein Debakel. 20 Minuten, gerechnet vom letzten Torerfolg in der ersten Halbzeit, blieb Glesien ohne eigenes Tor. Dadurch zog Borna auf 7 Tore (18:11) davon und machte in der 47.Minute quasi den Sack zu. Grund hierfür war die uneffektive Spielweise im Angriff. Es wurden zu viele unvorbereitete Würfe genommen. Auch in der Abwehr waren die Glesiener nicht so stabil wie zuletzt. Wahrscheinlich waren alle über die Dominanz der Bornaer überrascht. In der 50. Spielminute setzten die Glesiener alles auf eine Karte und stellten Freiwürfe die Mathias Lange dann direkt verwandeln konnte. Jedoch kam der Funke leider zu spät. Glesien schaffte es nicht mehr, den Rückstand aufzuholen und die erste Saisonniederlage mit 23:21 Toren abzuwenden. Somit bleibt zu resümieren, Glesien spielte an diesem Tag zu ideenlos im Angriff und war auch in der Abwehr nicht sattelfest.
Mathias Lange sagte kurz nach dem Spiel: „Ich bin heute sehr enttäuscht. Wir können das viel besser. Vor allem unser schnelles Umschalten von Abwehr auf Angriff fand heute gar nicht statt. Jetzt müssen wir im Training hart arbeiten, so dass wir wieder zur alten Stärke zurückfinden".

Am kommenden Samstag geht es gleich weiter. Mit Waldheim II kommt der Tabellendritte als Gast nach Radefeld. Mit zwei Spielen Rückstand ist Glesien derzeit Vierter.

Glesien mit: Hertling, Weiske; Giebler, Lorenz-Tietz, Schönfeld 1, Maylahn 2, Peschke 4, Kliche, Tiegel, Münch 2, Müller 1, John 4, Elmendorff 1, Lange 6/2,

Siebenmeter: Glesien: 3 / 2 Borna: 4 / 4

Zeitstrafen: Glesien: 3 x 2 Min. Borna: 3 x 2 Min.

gez. Mähnert
 «« zurück

Werbung

Autohauslissa
AXA-Versicherung
Stadtwerke Delitzsch
Tore, Türen, Zargen, Antriebe, Verkauf, Montage und Service
Bestattungshaus Wolf
Der Grieche in Kurhaus Bad Düben
Computerservice Vetterlein"
 Praxis für psychologische Beratung und Entspannungstraining
 Modehaus Rindsland
KVHS-ABI