Responsives Bild



Delitzsch-Compact

Infos aus Nordsachsen und Umgebung


Bezirksliga Leipzig  -  MĂ€nner

Handball: Bezirksliga Leipzig - MĂ€nner

Artikel vom:19.09.2018
HV Glesien - Lok Leipzig-Mitte II 27:22 (13:12)
Glesien gewinnt das Topspiel gegen Lok Mitte.
„Super Moral und super Kampf meiner Mannschaft“, das waren die Worte des Glesiener Spielertrainers Denny Trodler nach dem Heimsieg gegen den amtierenden Bezirksmeister Lok Leipzig-Mitte II.
Die Partie war von Beginn an ein Kopf an Kopf Rennen. WĂ€hrend die Glesiener ihre Tore im ersten Abschnitt traditionell ĂŒber schnelle Angriffe erzielten, waren es dann wiederum die Leipziger, die mit ihrem langen disziplinierten Positionsangriff zum Torerfolg kamen. Somit konnte sich im Verlauf der ersten Halbzeit keine Mannschaft richtig absetzen. Zur Halbzeit stand es 13:12 fĂŒr die Hausherren.
Auch in der zweiten HĂ€lfte merkte man, dass sich an diesem Tage die beiden besten Mannschaften der vorigen Saison gegenĂŒberstanden. Diesmal waren es jedoch die Glesiener, die immer wieder vorlegten und somit die Leipziger immer wieder unter Druck setzten, den Vorsprung nicht grĂ¶ĂŸer als ein Tor werden zu lassen. Erst in der 52. Minute war es dann soweit. Glesien legte zum 23:21 vor, Lok Mitte verwarf. Die Auszeit von Coach Trodler zeigte Wirkung. Glesien erhöhte auf 24:21 und die Halle stand nun Kopf. So richtig glaubten alle Beteiligten noch nicht an einen Sieg, aber als dann TorhĂŒter Marcus Hertling die nĂ€chsten zwei BĂ€lle der Leipziger wegnahm und Mathias Lange 1 Minute vor Schluss den Vorsprung auf 5 Treffer beim 27:22 ausbaute, war dann der Deckel endgĂŒltig drauf und alle Zuschauer aus dem kleinen Glesien waren ĂŒberglĂŒcklich, den Ligaprimus im dritten Anlauf endlich geschlagen zu haben.

Auf Grund der Teilnahme des NHV Concordia Delitzsch bei der Sachsenmeisterschaft Ü40 am kommenden Wochenende, wurde das nĂ€chste zu erwartende Spitzenspiel in den Dezember verschoben. Somit empfĂ€ngt der HV Glesien in seinem nĂ€chsten Spiel in Radefeld am 29.September die SG Leipzig V (im Vorjahr LVB III).

Glesien mit: Hertling, Weiske; Giebler 6, Schönfeldt, Maylahn 1, Peschke 3, Trodler 3, Kliche, MĂŒnch, MĂŒller 2, John 3, Elmendorff, Kalbe 1, Lange 8/5,

Siebenmeter: Glesien: 5 / 5 Lok Mitte: 8 / 8

Zeitstrafen: Glesien: 2 x 2 Min. Lok Mitte: 4 x 2 Min.

gez. MĂ€hnert
 «« zurück

Werbung

Autohauslissa
AXA-Versicherung
Stadtwerke Delitzsch
Tore, Türen, Zargen, Antriebe, Verkauf, Montage und Service
Bestattungshaus Wolf
Der Grieche in Kurhaus Bad Düben
Computerservice Vetterlein"
 Praxis für psychologische Beratung und Entspannungstraining
 Modehaus Rindsland
KVHS-ABI