Responsives Bild



Delitzsch-Compact

Infos aus Nordsachsen und Umgebung


Delitzsch-Compact: Telekom wirbt bei nords├Ąchsischen Immobilienbesitzern um Mitwirkung beim Ausbau des Glasfasernetzes

Artikel vom:17.08.2018
Damit die Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Nordsachsen m├Âglichst umfassend in den Genuss schneller Glasfaser-Anschl├╝sse kommen k├Ânnen, ben├Âtigt die Telekom die Zustimmung der jeweiligen Grundst├╝ckseigent├╝mer. Alle Grundst├╝ckseigent├╝mer in den Ausbaugebieten werden dazu in den kommenden Wochen von den Kommunen angeschrieben. F├╝r Grundst├╝cke, zu denen die Einwilligung vorliegt, wird die Telekom im Zuge des Ausbaus im Landkreis Nordsachsen einen Glasfaser-Anschluss bis ins Haus errichten - ohne weitere Kosten.

F├╝r den Auf- und Ausbau dieses leistungsstarken Glasfasernetzes im Landkreis ist die aktive Mitwirkung aller Immobilieneigent├╝mer wichtige Grundvoraussetzung. Denn um in den Genuss dieser hohen Internet-Geschwindigkeiten zu kommen, sind auch Umbauarbeiten am und in jedem Haus im Ausbaugebiet bis hinter die Wohnungst├╝r n├Âtig. Diesen Arbeiten m├╝ssen die Eigent├╝mer ausdr├╝cklich schriftlich zustimmen. Das Schreiben informiert, was zu tun ist, um die Immobilie ans Glasfasernetz anzuschlie├čen. Dabei gibt es Fristen zu beachten, damit der Glasfaser-Anschluss hergestellt werden kann. In den 6 Ausbauclustern werden im September und Oktober jeweils zwei Eigent├╝mer- und B├╝rgerberatungen Antworten auf Fragen erm├Âglichen.

Landrat Kai Emanuel hatte mit Mandat des Kreistages Anfang Juli den Zuschlag zugunsten der Telekom Deutschland GmbH f├╝r den Gro├čteil des Glasfaserausbaus mit superschnellen Internetanschl├╝ssen im Landkreis erteilt. Bis Ende 2020 werden davon fast 43.300 Haushalte und Unternehmen in 28 nords├Ąchsischen Kommunen profitieren.
Die Anschl├╝sse bieten eine Geschwindigkeit von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s) beim Herunterladen und bis zu 500 MBit/s beim Heraufladen an. Daf├╝r wird die Telekom fast 833 km Glasfaser verlegen. Dabei wird auch das moderne Trenching-Verfahren eingesetzt. Es ist zeitsparend, nachhaltig und kosteneffizient im Ausbau, f├╝hrt zu k├╝rzeren Bauzeiten und somit zu weniger Belastungen f├╝r die Anwohner.

Bisher wurden die Telefon- und Internetsignale auf dem letzten St├╝ck zwischen dem Verteilerkasten auf der Stra├če und dem Wohnungsanschluss auf einer Kupfer-Leitung ├╝bertragen. Im Kupferkabel nimmt die Geschwindigkeit mit zunehmender L├Ąnge des Kabels ab. Beim Glasfaser-Ausbau wird die Glasfaser-Leitung bis in die Wohnung oder ins Haus verlegt und endet erst hinter der Wohnungst├╝r. Die Technik wird als "Fibre to the Home" (FTTH) bezeichnet - auf Deutsch: "Glasfaser bis in die Wohnung oder bis ins Haus".

Kupferkabel gibt es zuk├╝nftig also in diesem Telefonnetz nicht mehr; die Signale werden optisch ├╝bertragen. F├╝r den Ausbau des Glasfasernetzes nutzt die Telekom vorhandene Leitungswege, Sch├Ąchte, Leerrohre oder Sammelkan├Ąle. Tiefbauarbeiten werden nur dort stattfinden, wo es n├Âtig ist. Die Telekom beauftragt f├╝r die Arbeiten einheimische Firmen und sichert so Wertsch├Âpfung und Arbeitspl├Ątze in der Region.

Mit dem Glasfaser-Anschluss haben die B├╝rgerinnen und B├╝rger, die im Ausbaugebiet wohnen, ├╝ber eine einzige Leitung den schnellsten Zugriff auf das Internet. Dar├╝ber hinaus k├Ânnten sie ├╝ber die Leitung das TV-Angebot Entertain nutzen mit dreidimensionalem Fernsehen (3D), hochaufl├Âsenden Filmen sowie einer Online-Videothek und zeitversetztem Fernsehen.

Glasfaser bietet die ideale Basis f├╝r zuk├╝nftige Dienste und Anwendungen wie Telemedizin, der Geb├Ąudeautomation privater Wohnh├Ąuser (Lichtsteuerung, Alarmanlagen, Heizungs- und Jalousien-/Rolladen-Steuerungen etc.), Online-Fortbildungen (E-Learning) und die elektronische ├ťbermittlung des Stromverbrauchs (Smart Metering).

Auch Arbeiten via Home Office oder Videokonferenzen werden mit Glasfaser-Anbindung noch schneller und einfacher. Au├čerdem sind Glasfasern im Vergleich zu Kupferkabeln widerstandsf├Ąhiger gegen St├Ârungen und altern nicht. Eine Immobilie mit Glasfaser ist f├╝r die Zukunft bestens ger├╝stet und eine Infrastruktur-Entscheidung f├╝r die n├Ąchsten 40 bis 50 Jahre.
 «« zurück

Werbung

Autohauslissa
AXA-Versicherung
Stadtwerke Delitzsch
Tore, TŘren, Zargen, Antriebe, Verkauf, Montage und Service
Bestattungshaus Wolf
Der Grieche in Kurhaus Bad DŘben
Computerservice Vetterlein"
 Praxis fŘr psychologische Beratung und Entspannungstraining
 Modehaus Rindsland
KVHS-ABI