Responsives Bild



Delitzsch-Compact

Infos aus Nordsachsen und Umgebung


Delitzsch-Compact: Imeneo – OPER AUF DEM LAND

Artikel vom:06.08.2018
VorauffĂĽhrung am 1. September im Barockschloss
Rosmene muss sich zwischen ihrem Geliebten Tirinto und Imeneo, dem Mann, der sie aus der Gefangenschaft gerettet hat, entscheiden. Beide Männer begehren Rosmene und wollen sie zur Frau. Das Volk verlangt, dass Rosmene den heiratet, der sie gerettet hat. Dieser Konflikt treibt sie in den Wahnsinn.
In der Barockoper „Imeneo“ von Georg Friedrich Händel geht es um den Konflikt zwischen Pflicht und Neigung, zwischen gesellschaftlicher Norm und individuellem Glücksanspruch.
3
Am 1. September 2018 findet um 19 Uhr im Barockschloss Delitzsch die Voraufführung von „Imeneo“ statt. Darsteller sind u. a. Absolventen der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig unter der Regie von Anja-Christin Winkler und der musikalischen Leitung von Benjamin Huth (Klavier).
Im Anschluss sind die Zuschauer zu einem Nachgespräch eingeladen.
Projekt Oper auf dem Land/Landchöre wirken mit
Die mitwirkenden Laiensängerinnen und -sänger vertreten in der Rolle der Dorfbevölkerung die öffentliche Moral, treiben die Handlung voran, kommentieren sie und beziehen individuell durchaus unterschiedliche Positionen zum Geschehen auf der Bühne.
Besetzung:
Annika Steinbach – Clomiri Clara Barbier – Rosmene
Diogo Mendes – Imeneo Etienne Walch – Tirinto
Joshua Morris – Argenio Projektchor
Anja-Christin Winkler – Regie und künstlerische Leitung
Benjamin Huth – musikalische Leitung
Stephanie Cramer | Thomas Hertel – Dramaturgie
Alisa Hecke – Bühnen- und Kostümbild
VorauffĂĽhrung Samstag, 1.9.2018, 19 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr)
Barockschloss Delitzsch, Barocksaal
Dauer: 90 Minuten (inkl. 15 min Pause)
Kartenvorverkauf Kartenvorverkauf zu 8,80 Euro/5,50 Euro in der Tourist-Information im Barockschloss Delitzsch, Telefon: 034202 67-237. Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten, Azubis und Schwerbeschädigte ab 80 %.
Informationen www.werkbuehne-leipzig.de
Förderung Die Inszenierung und Aufführung der Vorpremiere wurde „gefördert durch die Kulturstiftung des Frei-staates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlos-senen Haushaltes.“
 «« zurück

Werbung

Autohauslissa
AXA-Versicherung
Stadtwerke Delitzsch
Tore, Türen, Zargen, Antriebe, Verkauf, Montage und Service
Bestattungshaus Wolf
Der Grieche in Kurhaus Bad Düben
Computerservice Vetterlein"
 Praxis für psychologische Beratung und Entspannungstraining
 Modehaus Rindsland
KVHS-ABI