Responsives Bild



Delitzsch-Compact

Infos aus Nordsachsen und Umgebung


FuĂźball lokal: FuĂźball

Artikel vom:09.06.2018
Ur- Krostitzer Nordsachsenliga
Entscheidungen weiter vertagt
SV Frisch-Auf Doberschütz-Mockrehna – SV Mügeln-Ablaß 0:1 (0:1), FSV Beilrode – SC Hartenfels Torgau 0:3 (0:1), Dommitzscher SV Grün-Weiß – FSV Krostitz II 5:6 (2:5), FSV Blau-Weiß Wermsdorf – Radefelder SV 90 4:2 (2:1), SV Laußig 51 – FV Bad Düben 0:3 (0:1)
Doberschütz-Mockrehna – Mügeln-Ablaß
Hoffentlich haben alle Zuschauer dieses für die Heimmannschaft so bittere Tor in der ersten Spielminute gesehen. Denn von Anstoß weg nutzte Robin Schindler seine Möglichkeit und markierte das 0:1. Alle Bemühungen der Platzherren dieses Resultat zu korrigieren waren nicht vom Erfolg gekröhnt. Der Glaube an den Klassenerhalt scheint dahin.
DoberschĂĽtz-Mockrehna :Anders, Wiegel, Stange, Anton, Valiente (Knorrn), Schoob, GraĂź, Liebenow (Heine), Walther, Prause, Schmelzer
Beilrode – Torgau
Hartenfels nimmt auch die Hürde Beilrode und hat zumindest noch theoretisch die Chance auf die Meisterschaft. Doch dann muss am letzten Spieltag die Tormaschine ins Laufen kommen. In Beilrode erzielte Steven Hache mit einem verwandelten Strafstoß in der 44. Minute die Führung. Da die Gastgeber in dieser Situation auch noch eine Ampelkarte abfasten, mussten sie 45 Minuten in Unterzahl spielen. Da fehlte einfach die Kraft dem Spiel noch eine Wende zu geben. In der 78. Minute erhöhte Morris Gremmels für Torgau und Hache besorgte in der 85. Minute den Endstand
Dommitzsch – Krostitz II
Ein Torfestival in Dommitzsch und nichts für schwache Nerven. Zunächst legten die Gäste los wie die Feuerwehr. Je zweimal trafen Felix Gutmann (13. und 33.) und Sebastian Schutt (20. und 30.) undfür die bereits abgestiegenen Grün- Weißen sah es total finster aus. Aber plötzlich traf Robert Mühlbach zweimal für die Gastgeber (38. und 39.) und rüttelte sein Team wach. Aber noch vor dem Halbzeitpfiff traf Felix Gutmann erneut. Die Gäste aus dem Bierdorf wähnten sich zu sicher, denn noch einmal Robert Mühlbach (56.) und zweimal konnte Sandro Kuhnert (60.und 64.) jubeln und es stand 5:5 und jeder wollte in diesem aufregenden Spiel den Sieg. Glücklicher waren die Gäste, als Sebastian Schutt nach 78 Minuten seinen dritten Treffer erzielte.
Krostitz II :Röthel, Beschnidt (Pfennigsdorf), Bohnet, Thon, Zimmer, Schutt, Stephan (Röhrborh), Pawlowsky, Standke (Remus), Praters, Gutmann
Wermsdorf – Radefeld
Auch der Tabellenführer konnte die Wermsdorfer auf deren Platz nicht bezwingen und geht nun mit drei Punkten Vorsprung und einem weitaus besseren Torverhältnis gegenüber Hartenfels Torgau in das Schlussspiel auf eigenem Platz gegen Concordia Schenkenberg. In Wermsdorf geriet man durch ein Tor von Pascal Weidner bereits nach 10 Minuten in Rückstand. Die gut motivierten Gastgeber bauten ihren Vorsprung durch Justus Kutter nach 40 Minuten sogar aus. David Hirsch gelang noch vor dem Seitenwechsel aber der Anschlusstreffer. Doch eine Schaltpause der Radefelder Abwehr gleich nach Wiederbeginn brachte durch Domenic Arendt wieder den 2 Tore Abstand. Nun kurbelten die Radefelder undwollten zeigen, dass sie zu Recht an der Spitze stehen. Martin Müller schaffte nach 73 Minuten wieder den Anschluss. Im Kampf um den Ausgleich riskierte der RSV aber zu viel, kassierte noch eine rote Karte und fing sich einen weiteren Treffer durch Sebastian Hanisch in der Nachspielzeit ein.
Radefeld : Pfefferkorn, Albert, Stapel (Lerz), Höschel, Böhme, Lüers, Hirsch, Hintzsch , Neidhold, Sippel, Müller
Laußig – Bad Düben
Im Derby hatten die Gäste die stärkere Phase zu Beginn des Spiels. Der schnelle Sebastian von Gahlen erzielte bereits in der 9. Minute das 0:1. Von diesem Schock erholten sich die Laußiger praktisch nie, denn die Kurstädter hielten Ball und Gegner von ihrem Strafraum fern. Als die Gastgeber voll offensiv wurden, um den Ausgleich noch zu erzielen, lauerten die Gäste und nutzten Schwachstellen der 51er zu weiteren Treffern. In der 87. Minute traf der eingewechselte Felix Schmidt zum 0:2 und Kapitän Johannes Rücker besorgte in der Nachspielzeit den Endstand
Laußig : Fischer, S.Piknik, Vieweg, Andres, Matner, Bennour, Funke (C.Piknik), Sander (Jänig), Hobusch, Schneider, Jimenez
Bad DĂĽben :Rohrbach, B.MĂĽller, SchĂĽĂźler, Uhle-Wettler, C.Hampel, RĂĽcker, Voigt, B.Hampel, P.MĂĽller (Neumann, Schulze)Nitzsche (Schmidt)
 «« zurück

Werbung

Autohauslissa
AXA-Versicherung
Stadtwerke Delitzsch
Tore, Türen, Zargen, Antriebe, Verkauf, Montage und Service
Bestattungshaus Wolf
Der Grieche in Kurhaus Bad Düben
Computerservice Vetterlein"
 Praxis für psychologische Beratung und Entspannungstraining
 Modehaus Rindsland
KVHS-ABI