Responsives Bild



Delitzsch-Compact

Infos aus Nordsachsen und Umgebung


Der HV Glesien informiert

Handball: Der HV Glesien informiert

Artikel vom:07.02.2018
Bezirksliga Leipzig - MĂ€nner
Sieben auf einen Streich - Glesien fÀhrt siebten Sieg in Folge ein
HV Glesien - HSG Riesa / Oschatz II 26:21 (15:12)
Der Weg fĂŒr diesen siebten Sieg war jedoch sehr steinig. Musste Trainer Arndt Bödemann doch gleich auf mehrere LeistungstrĂ€ger verzichten. Glesien begann jedoch wie gewohnt mit viel Tempo. An diesem Tag war es aber auch der Positionsangriff, aus welchem ĂŒber die Achse MĂŒller/Lange gute Wurfmöglichkeiten erarbeitet wurden. Immer wieder schaffte es der flinke Mittelspieler Martin MĂŒller fĂŒr seinen RĂŒckraumshooter Mathias Lange RĂ€ume freizuspielen. Lange nutze diese kaltschnĂ€uzig aus. Glesien konnte sich somit in der 20. Spielminute auf 12:8 absetzen. Die Riesaer spielten jedoch ihre Angriffe ebenfalls diszipliniert aus und kamen so vor allem zu Treffern aus dem RĂŒckraum. Damit blieb die Sachsenligareserve immer in Schlagdistanz. Beim Stand von 15:12 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit setzte der GĂ€stetrainer alles auf eine Karte und agierte mit einer offensiven Deckung gegen Lange und MĂŒller. Die Glesiener ließen sich jedoch nicht einschĂŒchtern und nutzten die entstandenen FreirĂ€ume in der Riesaer Deckung. Riesa stecke nie auf und kam sogar Anfang der zweiten Halbzeit auf einen Treffer (16:15) heran. Grund hierfĂŒr war auch ein Unterzahlspiel der Glesiener. Ab Mitte der zweiten Halbzeit hatte Glesien sein anfĂ€ngliches Torpolster (22:18) wieder aufgebaut. Eine weitere Strafzeit ĂŒberstand Glesien diesmal schadlos. Glesien blieb cool und schaffte es sogar, den Vorsprung weiter zu erhöhen und ĂŒber die Zeit zu bringen. "Wir waren heute vor allem in der ersten Halbzeit sehr effektiv im Torabschluss. In der zweiten Halbzeit waren wir dann aber zu nachlĂ€ssig vor dem Tor und haben einiges liegenlassen. Dadurch blieb es trotz der fĂŒnf Tore Unterschied immer spannend". So Trainer Arndt Bödemann. Glesien gewinnt nun zum siebten Mal in Folge und untermauert somit seine Ambitionen fĂŒr einen Platz auf dem Treppchen am Saisonende.

Am kommenden Sonntag fÀhrt Glesien zum AuswÀrtsspiel beim Tabellenzehnten HSV Mölkau.

Glesien mit: Hertling, Weiske, Maylahn 2, Naumann, Kliche 4, Tiegel, MĂŒnch, Bageritz, MĂŒller 5, John 4, Kalbe 1, Lange 10/3

Siebenmeter: Glesien: 3 / 3 Riesa/Oschatz: 5 / 2

Zeitstrafen: Glesien: 2 x 2 Min. Riesa/Oschatz: 4 x 2 Min
1 x Disq.



gez. MĂ€hnert
 «« zurück

Werbung

Autohauslissa
AXA-Versicherung
Stadtwerke Delitzsch
Tore, Türen, Zargen, Antriebe, Verkauf, Montage und Service
Bestattungshaus Wolf
Computerservice Vetterlein"
 Praxis für psychologische Beratung und Entspannungstraining
 Modehaus Rindsland
KVHS-ABI