Responsives Bild



Delitzsch-Compact

Infos aus Nordsachsen und Umgebung


Fußball

Fußball lokal: Fußball

Artikel vom:12.11.2017
Talk-Point Kreisliga
Erste Punkte für FSV Oschatz
FSV Glesien – FSV Oschatz 0:1 (0:0), TSV Rackwitz – Grün-Weiß Selben 3:3 (2:1), SV Strelln/Schöna/Röcknitz – SV Wölkau 3:1 (1:1), Roland Belgern – Traktor Naundorf 0:4 (0:1), SV Naundorf – LSV Mörtitz 2:2 (1:2), SpG Delitzsch II/Spröda – SG Zschortau 0:5 (0:2)
Glesien – Oschatz
Ausgerechnet zum Kellerduell fehlten dem Gastgeber wichtige Spieler infolge Verletzung und diverser Sperren. So reichten die vorhandenen Mittel nicht, um die Punkte vor Ort zu behalten. 12Minuten vor Ultimo versenkt Peter Gärtner die Hoffnungen der Gastgeber.
Rackwitz – Selben
Torreiches Treffen in Rackwitz. Erstaunlich dass drei Tore von Bastian Kuhn dem Gastgeber nur zu einem Punkt reichen. Kuhn traf in der 11. und 38. Minute jeweils zur Rackwitzer Führung und mit verwandelten Strafstoß in der 88. Minute rettete er wenigstens einen Punkt. Die Grün-Weißen schafften durch Oliver Werner erstmals in der 34. Minute und durch Pierre Cichon in der 51. Minute den zum zweiten Mal den Ausgleich. Als Werner in der 62. Minute die Gäste erstmals in Führung brachte, lag eine Überraschung für den Aufsteiger ausSelben in der Luft
Strelln/Schöna/Röcknitz – Wölkau
Endlich trafen die Torjäger der vergangen Saison für die neuformierte Spielgemeinschaft. Patrick Serber schaffte in der 35. Minute erstmals die Führung, doch Kevin Kummer konnte schnell ausgleichen. Aber dann klärte ein Doppelschlag von Mark Seifert in der 56. und David Jehnich in der 58. Minute die Fronten zu Gunsten der Gastgeber.
Belgern – Traktor Naundorf
Da staunten die Spieler und Fans des SV Roland wie selbstbewusst die Traktoristen in Belgern auftraten. Timo Radeck gelang bereits nach 12 Minuten die Führung und zwischen der 57. und 62. Minute klingelte es gleich dreimal im Gehäuse der Rolandstädter. Zweimal traf Enrico Scheler und einmal Jan Röhner. Das Spiel Fünfter gegen Vierter gewann der Vierte eindrucksvoll und rückte noch einen Rang auf Platz 3 vor
SV Naundorf – Mörtitz
Sicher gibt es unterschiedliche Meinungen zum Ausgang des Spitzenspieles. Aber wenn der Tabellendritte den Tabellenzweiten erwartet, sind die Erwartungen hoch. Daniel Stielke verwandelte nach 24 Minuten einen Strafstoß zum 0:1, doch fast postwendend glich Marc Mönch aus. Noch vor der Pause entwische Michael Schrader nochmals der Naundorfer Abwehr und brachte Mörtitz erneut in Führung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit schaffte Stefan Rraudnitzschka wieder den Ausgleich und leitete die Phase ein in der beide Mannschaften den Siegestreffer anstrebten
Delitzsch II/Spröda – Zschortau
Der Spitzenreiter scheint unaufhaltbar. Auch in Delitzsch war dies sichtbar. Allerdings war zu vermerken, dass drei der fünf Tore auf das Konto von Spielern kamen, die im vergangenen Jahr noch im Jersey der Eisenbahner antraten. Marco Bothur eröffnete in der 5. Minute den Torreigen und Daniel Zahn war für die Treffer zwei und Fünf verantwortlich. In der 60. und 78. Minute traf Tobias Gohla für die Gäste, die weiterhin ohne Punktverlust an der Tabellenspitze stehen
 «« zurück

Werbung

Autohauslissa
AXA-Versicherung
Stadtwerke Delitzsch
Tore, Tren, Zargen, Antriebe, Verkauf, Montage und Service
Fliesen, Kaminbau, Schornsteine
Bestattungshaus Wolf
Computerservice Vetterlein"
 Praxis fr psychologische Beratung und Entspannungstraining
 Modehaus Rindsland
KVHS-ABI